Eine Wanderung durch das Allgäu

Die ganze Schönheit des Allgäus kann am besten auf Schusters Rappen erlebt werden, gleichwohl sollte jede Wanderung gut geplant und vorbereitet sein. Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit den Punkten, auf die Wanderer besonders achten müssen, und beschreibt, was unbedingt auf einer Tour durch das Allgäu in den Rucksack gehört.

Viele Wege führen ins Allgäu
Die Region ist aus allen Teilen Deutschlands bequem mit dem eigenen Pkw erreichbar, zur Erkundung des Allgäus ist allerdings ein Kraftfahrzeug nicht zwingend erforderlich. Diesen Teil der Alpen können Urlauber komfortabel mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschließen. Fahrpläne sind über die Tourist-Informationen beziehungsweise im Internet erhältlich.

Kinder lieben Wanderungen
Das Allgäu bietet eine intakte und vielseitige Natur, welche sich besonders gut mit der ganzen Familie erkunden lässt. Kinder lernen dabei die facettenreiche Vegetation und Tierwelt kennen, die gemeinsame Wanderung verbindet, und bringt Dinge zutage, die von den Eltern alleine oft nicht wahrgenommen werden.

Einen Unterschied gibt es allerdings: Während die Eltern mehr die optischen Eindrücke genießen, bevorzugen Kinder eher haptische Erlebnisse. Sie fassen gerne alles an und machen dabei auch nicht vor eiskaltem Gebirgswasser halt.

Kann man oft auf einer Wanderung sehen: Kühe

Kann man oft auf einer Wanderung sehen: Kühe

Diese Tatsache bedeutet für Eltern, dass sie bei der Planung einer Wanderung mit Kindern immer die perfekte Tour für alle fokussieren. Eine Familienwanderung darf nicht zu umfangreich sein und muss von Pausen mit Abwechslung aufgelockert werden. Eine einfache aber treffende Richtlinie: Eltern sollten die gemeinsame Wanderung immer so planen, dass die Kleinsten nicht überfordert sind. Lieber die Strecke etwas kürzer als möglich festlegen und dafür längere Pausen in besonders ansprechenden Gegenden arrangieren. Denn die Kinder dürfen auf keinen Fall den Bezug zur Natur und den Spaß am Wandern verlieren. Idealerweise kombinieren Familien eine Wanderung mit einem Badeaufenthalt an einem der zahlreichen Seen.

Das gehört zur perfekten Wanderausrüstung
Wer das Allgäu zu Fuß erkundet, sollte immer mit den richtigen Schuhen unterwegs sein, festes Wanderschuhwerk gibt optimalen Halt und schützt gegen vorzeitige Ermüdung. Die ideale Wanderkleidung saugt keinen Schweiß auf, sondern führt ihn nach außen ab. Darüber hinaus darf auf einer Allgäutour Wind und Wasser abweisende Oberbekleidung nicht fehlen, denn plötzliche Wetterumschwünge gehören auch in diesem Teil der Alpen zu jeder Jahreszeit dazu. Des Weiteren ist eine kleine Notfallausrüstung stets angebracht.

Wann sind Wanderungen im Allgäu empfehlenswert?
Das Gebirge bietet zu jeder Jahreszeit andere faszinierende Reize, allerdings ist eine Schneewanderung wesentlich anstrengender als eine Tour im Sommer, gerade mit Kindern. In der kalten Jahreszeit sollten sich nur Menschen mit Erfahrung ins Hochgebirge wagen, ab Juni steht diese Region auch Hobbywanderern im Kreise der Familie offen. Allgemein wird der Herbst als die schönste Zeit für eine Wanderung durch das Allgäu bezeichnet.